Infoabend 17. April 2012

Zu Gast im Heimathaus waren jetzt die Vertreter der örtlichen Vereine, Nachbarschaften, Gruppen und Verbände zur Vorstellung und Abstimmung des Programms für das große Jubiläum vom 15. bis 16. September. Hierbei geht es um das Ortsjubiläum 100 Jahre Hochmoor und genau so alt ist auch die Grundschule, früher Volksschule.

Auf 50 Jahre bringt es der Heimatverein und die örtliche Volksbank jubiliert gleich mit und ist ebenfalls seit 50 Jahren in Hochmoor vertreten. Ein volles Haus konnte Heimatvereinsvorsitzender Reinhold Gertz dazu willkommen heißen und zum Einstieg hatte Anton Nienhuis vom Stadt-TV Gescher zwei Filme parat über die Grüne Mitte als Herzstück des Ortes, den er und sein Kollege Rudolf Vesper aufgenommen hatten und desweiteren gewannen die Teilnehmer einen Einblick beim Guß des Torfstechers in der Glockengießerei Petit und Gebrüder Edelbrock in Gescher. Diese gelungene Filmproduktion durch das Team Stadt-TV begeisterte die Vereinsvertreter und zollten den Akteuren großen Beifall, das diese für die Gemeinde bedeutende Ereignisse damit der Nachwelt erhalten bleiben.

Danach ging es um die Details diese zweitägigen Festes, das am Samstag, 15. September um 14 Uhr in der Ortsmitte beginnt mit Marktständen, Präsentation der heimischen Firmen, Auftritt der Doskerkerls aus Velen und Ramsdorf und Beiträgen und Darbietungen von Schule, Kindergarten, Vereinen und Nachbarschaften. Dazu steht bei einem Rundgang ausreichend Gelände zur Verfügung, da das große Kirchengelände als wundebare Parkanlage mit einbezogen wird. In einem großen Festzelt gibt es Kaffee und Kuchen, Tanzabend und diverse Aufführungen. Der Sonntag beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst im Festzelt und danach folgt auch am zweiten Tag ein munteres Treiben.

Das Eventteam Vogt/Mönning wird für das leibliche Wohl sorgen und nicht nur für die Hochmooraner Bürger dürfte es ein Fest der Superlative werden, auch aus dem näheren und weiteren Umfeld werden Besucher erwartet, die nicht enttäuscht werden vom Festangebot. Für entsprechende Parkplätze und alles was dazu gehört ist ausreichend gesorgt, es soll an nichts mangeln, versprechen die Organisatoren. Da muss man einfach dabei sein, ist die Parole die ausgegeben wird und man ist sicher, das die Teilnehmer in Scharen anreisen werden. Allein über hundert Einladungen an Gäste wurden versandt aus den unterschiedlichsten Bereichen und auch dadurch soll dokumentiert werden, das es sich hier um eine Mammutveranstaltung für jederman handelt, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Sehr zufrieden zeigte man sich an diesem Abend über die hohe Einsatzbereitschaft aller Gremien und auch der Bürger der Gemeinde, diese Vorbereitungen zu schultern. Wenn der Wettergott mitspielt, kann eigentlich nichts mehr schief gehen, war der einhellige Tenor am Schluss der Sitzung.

Bericht: Bernhard Voßkühler

Info-Abend am 17. April 2012

Reinhold Gertz
Reinhold Gertz überreicht ein Präsent an Anton Nienhuis für seinen Filmbeitrag über die "Entstehung des Torfstechers" und die "Grüne Mitte" in Hochmoor.