Sie sind hier: Startseite » Montagsfahrer

Liebe Montagsfahrer...

...die neuen Touren 2018 beginnen am 03. April!

Wann?

Immer Montags um 14:00 Uhr.

Wo?

Neue Mitte.

Wir würden uns über viele Teilnehmer freuen!


Mit herzlichen Grüßen

Günter Sicking und Walter Sandkühler

Wenn Sie gerne an den wunderschönen Ausfahrten teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an die in der Grafik angegebenen Ansprechpartner. Hier werden ihnen Zeit und Abfahrtsort sowie Zielorte bekannt gegeben.

Abschlussfeier Montagsfahrer

An jedem Montag von April bis November schwingen sie sich am Treffpunkt Grüne Mitte in Hochmoor auf die Drahtesel und seit nunmehr elf Jahren sind die Montagsfahrer im Heimatverein eine feste Größe im Dorfgeschehen und eine muntere Seniorengruppe die beim strampeln Natur und Landschaft genießen wollen und ganz nebenbei auch damit etwas für die eigene Fitness tun. Am Ende der Radsaison kehren die Pedalritter dann zu einer Abschlussveranstaltung wie jüngst geschehen in Haus Wübbeling zum Ausklang bei Kaffee und Kuchen ein und lassen Jahr ein wenig Revue passieren.

Wenn dann Walter Sandkühler und Günter Sicking an der Spitze der Truppe erzählen wie alles anfing, geraten sie ein wenig ins Schwärmen. Mit acht Radlern fing am 15. April 2006 alles an und heute sind wir mit bis zu vierzig Teilnehmern unterwegs, legen pro Person in einer Saison rund tausend Kilometer zurück bei dreißig Ausfahrten, berichten mit ein wenig Stolz die beiden „Anführer“. Sie haben dabei alle Hände voll zu tun, organisieren mit Unterstützung von Johannes Bender die einzelnen Touren, machen das Lokal für eine Kaffeetafel unterwegs aus und melden dort nach dem Start die Teilnehmerzahl. Warnwesten für die Begleitpersonen werden angelegt ebenso tragen immer mehr Fahrradhelme und mit herkömmlichen Fiezen ist kaum noch jemand unterwegs, wissen Sandkühler und Sicking, denn auch hier haben die modernen Fortbewegundmittel längst Einzug gehalten. Eventuelle Plattfüße sind ebenfalls kein Problem denn auch hier ist mit der neuen Schlauchtechnik ein Platten schnell behoben, erklären die beiden.

In Haus Wübbeling war die Kaffeetafel bereits vorbereitet mit leckerem Kuchen und Schnittchen durch Thea Kloster als perfekte Küchenfee. Walter Sandkühler lobte in seiner kurzen Ansprache die tolle Gemeinschaft untereinander, gab einige statistische Daten zur Radsaison bekannt und bedankte sich bei allen Radlern und Helfern für die gute Unterstützung. Heinz-Peter (Boris) Schulz als stellvertretender Vorsitzender des Heimatvereins freute sich über die große Schar der Heimatfreunde, die auch immer wieder durch ihre Kontakte mit Bürgern anderer Gemeinden als gute Botschafter unterwegs seien und Geschäftsstellenleiter Heiko Nienhaus von der Sparkasse Westmünsterland in Hochmoor versüßte den Radlern mit einem Scheck von 150 Euro ihr Bemühen für eine tolle Gemeinschaft.

Hermann Tastowe, bekannt für seine humorige Art ließ das Radlergeschehen der letzten Saison Revue passieren und dazu hatte Josefa Libera die notwendigen Angaben geliefert. Im Filmrückblick fanden sich die meisten Radler wieder und Antonius Lütkebohmert hatte dazu die Filmbearbeitung vorbereitet. Franziska Lütkenhaus bedankte sich mit einem Präsent das die Radler gestiftet hatten, bei Sandkühler und Sicking für ihre nunmehr elfjährige Leitung der Montagsfahrer, die alle in dieser Zeit ohne große Blessuren überstanden haben. Mit einem von Hermann Tastowe verfassten Radfahrerlied wurde ein umfangreiches Programm beendet, das allen gefallen haben dürfte und noch lange blieb die gesellige Radlerrunde gemütlich zusammen. Die erste Ausfahrt in 2018 ist am 3. April.